Vorschau auf die 7. Runde

Schach-Mannschaftskämpfe am Sonntag, den 24.2.
Heimspiele für die 1. und 2., Auswärtsspiele für 3. und 4.

 

Regionalliga Südost:

Für die Schachunion Ebersberg-Grafing steht am Sonntag, den 24.Februar ein Schlüsselspiel im Kampf gegen den Abstieg an. Die 1. Mannschaft der Schachunion ist derzeit mit 2:10 Punkten Vorletzter und empfängt den TV Tegernsee (5:7 Punkte, Rang 7). Mit einem Sieg und einem eventuell weiteren Sieg in der 8. Runde beim Tabellenschlusslicht SC Grafenau könnte die Schachunion wieder Anschluss an die Konkurrenten finden, ansonsten bleibt nur die Hoffnung darauf, dass heuer nur ein Verein absteigen muss (was bis zum letzten Spieltag unklar bleibt und vom Abstieg aus höheren Ligen abhängt).

Schachunion Ebersberg/Grafing – TV Tegernsee
24.2., 10 Uhr, Bürgerhaus im Klosterbauhof Ebersberg, 2.Stock „Unterm First“

 

Kreisliga Inn-Chiemgau:

Die Schachunion-Zweite mit Mannschaftsführer Christoph Keil steht seit letztem Sonntag erstmals seit Monaten wieder auf einem Nicht-Abstiegsplatz in der Kreisliga, die heuer 12 Mannschaften umfasst, von denen vier absteigen müssen. Sie liegt mit 7:9 Punkten derzeit auf Rang 6 und empfängt am Sonntag in ihrer mittlerweile 9. Runde den starken Drittplatzierten SK Töging I (10:6 Punkte).

Das Interessante dabei ist, dass sie am vergangenen Sonntag die zweite Mannschaft des SK Töging, die ebenfalls in dieser Kreisliga spielt (!), knapp, aber souverän mit 4,5:3,5 bezwingen konnte. Nach zwei Mannschaftssiegen in Folge ist die Hoffnung gestiegen, sich doch noch in der Kreisliga halten zu können, zumindest dürfte dieser erfolgreiche Zwischenspurt das Selbstvertrauen gestärkt haben.

SU Ebersberg/Grafing II – SK Töging I
24.2., 10 Uhr, Bürgerhaus im Klosterbauhof Ebersberg, 2.Stock „Unterm First“

 

A-Klasse Inn-Chiemgau:

Ihren Erfolgskurs beibehalten will die Dritte der Schachunion mit Mannschaftsführer Klaus Rudolph. Nach fünf Siegen , bei einem noch ausstehenden Nachholspiel gegen Taufkirchen, liegt sie verlustpunktfrei und unangefochten mit 10:0 Punkten auf Platz 1 und muss am Sonntag beim PSV Dorfen II antreten, der mit 3:9 Punkten den vorletzten Platz belegt. Mit einem weiteren Sieg käme die Schachunion-Dritte dem Aufstieg in die Kreisliga schon sehr nahe.

PSV Dorfen II – SU Ebersberg/Grafing III
24.2., 10 Uhr, in Dorfen

 

B-Klasse Inn-Chiemgau Nord:

Auch die vierte Mannschaft der Schachunion mit Mannschaftsführer Fabian Ortner spielt eine für sie sehr erfreuliche Saison. Mit bisher 7:3 Punkten ist sie derzeit auf dem nicht erwarteten 4. Platz. In der 7.Runde gastiert sie bei der Zweiten des Rosenheimer SV (4:8, Platz 7).

Rosenheimer SV II – SU Ebersberg/Grafing IV
24.2., 10 Uhr, in Rosenheim

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.