Ebersberger Bronsteinturnier


14. Ebersberger Schnellschachturnier im Bronsteinmodus

am Samstag, den 13. Oktober 2018

im Saal „Unterm First“ des Bürgerhauses im Klosterbauhof von Ebersberg

 

GM Vojtech Plat gewinnt das 14. Ebersberger Bronsteinturnier vor GM Leonid Milov und Dr Jürgen Straub.

 

Einen Bericht zum Turnier gibt es hier.

 

Endstand

Rg. SNr Name DWZ Verein Pkte BH BHs
1 1 GM Plat Vojtech 2529 SC Weiler im Allgäu e. V. 31 211½
2 3 GM Milov Leonid 2476 SC Noris-Tarrasch Nürnberg 187 6 30½ 202½
3 7 Straub Jürgen Dr. 2093 TSV Ingolstadt Nord 29½ 189
4 2 GM Heinemann Thies 2526 Hamburger SK von 1830 eV 5 33½ 200½
5 4 GM Hort Vlastimil 2375 Oberhausener Schachverein 1887 5 32 196
6 5 GM Hecht Hans-Joachim 2334 SAbt TuS Fürstenfeldbruck 34 201½
7 9 Bergerhoff Andreas 2040 SK Bruckmühl e.V. 29½ 184
8 11 Lohvinov Petro 2030 Schachklub München Südost e.V. 27 183
9 13 CM Schweiger Georg 1989 SU Ebersberg-Grafing 26½ 173
10 17 Pouchon Mickael 1914 Rosenheimer-Schachverein e.V. 25 165
11 10 Neiß Josef Martin 2031 SK Mering 4 30½ 179
12 25 Keil Christoph 1747 SU Ebersberg-Grafing 4 27½ 182
13 15 Ott Josef Sebastian 1964 SG Traunstein/Traunreut e.V. 4 25 182½
14 16 Gil Arthur 1946 SU Ebersberg-Grafing 4 25 164
15 31 Limbrunner Steven 1673 SK Bruckmühl e.V. 4 24 171
16 14 Block Jan 1974 SU Ebersberg-Grafing 4 23½ 168
26 Rudolf Martin 1743 SC Kempten 1878 4 23½ 168
18 22 Pauthner Franz 1774 SK Zorneding/Pöring 4 23 166½
19 20 Glueck Josef 1832 SG Traunstein/Traunreut e.V. 4 22 179½
20 21 Baum Kurt Dr. 1823 Schach-Union München e.V. 4 22 176½
21 27 Parsch Christian 1732 SC Roter Turm Altstadt 4 21½ 177½
22 18 Feistauer Dirk 1859 SC Weiler im Allgäu e. V. 23 179
23 6 FM Zenker Ulrich 2129 SU Ebersberg-Grafing 3 30½ 172
24 8 Kobl Rudolf 2065 SK Wasserburg 3 27½ 169
25 35 Auge Hendrik 1625 3 24½ 168
26 19 Klocke Bernward Dr. 1855 SK Markt Schwaben 3 24 170
27 24 Heyartz Wolfgang 1757 SU Ebersberg-Grafing 3 23½ 168½
28 23 Haußmann Gino 1763 SU Ebersberg-Grafing 3 23½ 151½
29 29 Gutheil Hermann 1702 3 21½ 159
30 28 Reindl Moritz 1711 SU Ebersberg-Grafing 3 21 161½
31 39 Sedlmayr David 1422 3 17½ 161
32 32 Niedermaier Peter 1647 SU Ebersberg-Grafing 19½ 134
33 34 Kirsch Martin 1626 SU Ebersberg-Grafing 16½ 137
34 30 Clausnitzer Werner 1700 SU Ebersberg-Grafing 2 25 161½
35 37 Berteit Peter 1575 SC Weiler im Allgäu e. V. 2 22½ 158½
36 36 Wenski Wolfgang 1613 TSV Poing 2 22½ 156
37 33 Staresina Mirko 1627 SC Weiler im Allgäu e. V. 2 18½ 148½
38 12 Stocker Rupert 2030 SC Gröbenzell 21½ 117½
39 38 Lenhard Alexander 1493 SV Deggendorf 19½ 130½
40 40 Baxa Ottokar 1373 RW Klettham SAB 1 21½ 127½
41 41 Reinl Anton 1301 SK Gräfelfing 1 18 96½

Link zur vollständigen Ausschreibung

 

Preise

1. Platz: 300 €                  Ratingpreise: Bester Spieler mit DWZ < 2000: 50 €
2. Platz: 200 €                                         Bester Spieler mit DWZ < 1800: 50 €
3. Platz: 100 €                                         Beste Dame: 50 €
Bester Senior: 50 €

Ausschüttung nur an Spieler mit gültiger DWZ und bei mindestens 3 Teilnehmern in der jeweiligen Kategorie – Keine Vergabe von Mehrfachpreisen.
Vergabereihenfolge: Turnierplatzierung – Damen – Senioren – DWZ-Rating

 

Zur Anmeldung

hier

 

Voranmeldungen 34/60

Startaufstellung erfolgt nach ELO/bzw. DWZ-Rangliste

Nr. Name Titel DWZ Verein
1 Plat Vojtech GM 2529 SC Weiler im Allgäu
2 Heinemann Thies GM 2526 Hamburger SK 1830
3 Krivoborodov Egor GM 2497 SC Garching 1980
4 Milov Leonid GM 2476 SC Noris-Tarrasch Nürnberg
5 Hort Vlastimil GM 2375 Oberhausener Schachverein 1887
6 Hecht Hans-Joachim GM 2334 SAbt TuS Fürstenfeldbruck
7 Zenker Ulrich FM 2129 Schachunion Ebersberg-Grafing
8 Straub Jürgen 2093 TSV Ingolstadt
9 Kobl Rudolf 2065 SK Wasserburg
10 Bergerhoff Andreas 2040 SK Bruckmühl
11 Neiß Josef Martin 2031 SK Mering
12 Schweiger Georg CM 1989 Schachunion Ebersberg-Grafing
13 Block Jan 1974 Schachunion Ebersberg-Grafing
14 Gil Arthur 1946 Schachunion Ebersberg-Grafing
15 Pouchon Mickael 1914 Rosenheimer-Schachverein
16 Feistauer Dirk 1859 SC Weiler im Allgäu
17 Aldag Benjamin 1836 Schachfreunde Topschach Gilching
18 Pauthner Franz 1774 SK Zorneding/Pöring
19 Haußmann Gino 1763 Schachunion Ebersberg-Grafing
20 Heyartz Wolfgang 1757 Schachunion Ebersberg-Grafing
21 Keil Christoph 1747 Schachunion Ebersberg-Grafing
22 Rudolf Martin 1743 SC Kempten 1878
23 Botos Arpad 1735 Schachunion Ebersberg-Grafing
24 Parsch Christian 1732 Roter Turm Altstadt
25 Reindl Moritz 1711 Schachunion Ebersberg-Grafing
26 Straub Jochen 1705 TSV Poing
27 Gutheil Hermann 1702 Schachfreunde Bad Kissingen
28 Limbrunner Steven 1673 SK Bruckmühl
29 Staresina Mirko 1627 SC Weiler im Allgäu
30 Kirsch Martin 1626 Schachunion Ebersberg-Grafing
31 Auge Hendrik 1625
32 Wenski Wolfgang 1613 TSV Poing
33 Berteit Peter 1575 SC Weiler im Allgäu
34 Lenhard Alexander 1493 SV Deggendorf

 

Beginn

1300 Uhr (Anwesenheitskontrolle 1245 Uhr)

 

Ende

ca. 1930 Uhr Siegerehrung

 

Turniermodus

Schnellschachturnier – 7 Runden im Bronstein-Modus
(Schweizer System; Einzelwertung; Buchholzwertung bei Punktgleichheit)

Bedenkzeit 20min pro Spieler plus max. 10 Sekunden Bonus pro Zug
(Bei diesem Bonus handelt es sich um eine Verzögerung, sodass sich im Gegensatz zum Fischer-Modus die Bedenkzeit nicht aufbauen lässt.)

Auslosung mit Swiss-Manager und DWZ als Hauptkriterium

 

Nenngeld

15 €, GM und IM frei

10 € für Jugendliche (Jahrgang 1998 oder jünger)

Einzahlung bis 08.10.2018 auf das Konto der Schachunion Ebersberg-Grafing:
IBAN: DE33701694500002650754 BIC: GENODEF1ASG

Bei Anmeldung nach dem 08.10.2018:  Nenngeld 20€ (Jugend 15 €)

 

Anfahrt

https://www.google.de/maps/dir/ /Im+Klosterbauhof,+85560+Ebersberg/

 

Bisherige Sieger:

2003 GM Hans-Joachim Hecht

2006 IM Mikhail Umansky †

2007 FM Josef Gheng

2008 GM Henrik Teske

2009 FM Josef Gheng

2010 IM Ilja Schneider

2011 IM Markus Lammers

2012 IM Alexander Belezky

2013 Ferenc Langheinrich

2014 IM Alexander Belezky

2015 IM Alexander Belezky

2016 GM Egor Krivoborodov

2017 GM Thies Heinemann

Historie des Turniers:

Bronsteinschnellschach_2016_10_08_Endergebnis

Bronsteinschnellschach_2015_10_17_Endergebnis