Dietmar Güntner gewinnt Vereinspokal


Überraschungssieger im Pokal

Ebersberg – Erst kurz vor der Sommerpause beendete die Schachunion Ebersberg-Grafing ihr Pokalturnier 2018. Dass der Pokal sprichwörtlich seine eigenen Gesetze hat, bewahrheitete sich auch in diesem Turnier. Mehrere von ihrer Wertungszahl her höher eingeschätzte Spieler blieben z.T. schon im Achtelfinale auf der Strecke und am Ende setzte sich der Grafinger Dietmar Güntner mit seinem Finalsieg über Christoph Keil durch.

Güntner, der Stammspieler der 3.Mannschaft in der A-Klasse ist, nutzte überzeugend seine Chancen. Im Viertelfinale setzte er sich nach einem Remis gegen Peter Niedermeier im Blitz-Tiebreak durch, im Halbfinale bezwang er ebenfalls nach einem Remis und einem Sieg in der anschließenden Blitzpartie den mehrmaligen Pokalsieger Karl-Heinz Hartmann aus Ebersberg. Seine kämpferischen Qualitäten zeigte Güntner auch im Finale gegen Christoph Keil aus Markt Schwaben, den Mannschaftsführer der Schachunion II: In schlechterer Stellung konnte er einen plötzlich einen gegnerischen Fehler ausnutzen und überraschend die Partie gewinnen. So siegte mit Güntner durchaus nicht unverdient ein nervenstarker „Pokalfighter“.

Auf dem gemeinsamen 3.Platz landeten die beiden unterlegenen Halbfinalisten Thomas Hümmler und Karl-Heinz Hartmann.