Schachunion gewinnt Landkreis-Pokal 1


Schach: Landkreis-Pokal 2018

Titelverteidiger SU Ebersberg-Grafing siegt erneut

Ebersberg – Im Rahmen des 72. Landkreissportfestes trafen sich am vergangenen Samstag im Gasthof Huber in Oberndorf die Denksportler des Landkreises zu ihrem Landkreis-Pokal und wurden von der BLSV-Kreisvorsitzenden Ingrid Golanski und Landrat Robert Niedergesäß begrüßt.

Beim Schach-Landkreis-Pokalturnier 2018 traten unter der Regie des Ausrichters SU Ebersberg-Grafing sechs der sieben Landkreis-Schachvereine mit insgesamt sieben Mannschaften an, wobei ein Team aus je vier Spielern bestand. So hatte im Rundenturnier jedes Team sechs Begegnungen zu absolvieren. Gespielt wurde im Schnellschachmodus von 15 Minuten pro Spieler und Partie plus 5 Sekunden pro Zug – ein Tempo, bei dem Schnelligkeit, Intuition und höchste Konzentration gefragt sind und Überraschungen an sich leicht möglich sind. In schönem Rahmen unter besten Spielbedingungen wurden spannende Partien geboten, die zum Teil äußerst hart umkämpft waren.

Diesmal war der hohe Favorit, der Titelverteidiger und Regionalliga-Klub Schachunion Ebersberg-Grafing (Arthur Gil, Georg Schweiger, Christian Krause, Klaus Rudolph) mit sechs Siegen in sechs Begegnungen zwar erneut überlegen, aber die Entscheidung über den Turniersieg lange offen, da insbesondere der SK Markt Schwaben (Pierre Tassell, Bernward Klocke, Stefan Lachenmaier, Sascha Seeliger) gut mithielt. Am Ende sicherte sich die Schachunion mit 12:0 Mannschaftspunkten und 18:6 Brettpunkten den Wanderpokal vor Markt Schwaben mit 10:2 MP und 17:7 Brettpunkten.

 

Eng ging es beim Kampf um Platz 3 zu, den sich der TSV Poing (Gerhard Grundhammer, Jochen Straub, Wolfgang Wenski, Klaus Herbst) mit 6:6 Punkten vor dem SC Kirchseeon (Horst Höntschke, Bernhard Bettinger, Stefans Kasims, Rudolf König, Günther Utz) mit 5:7 Punkten sichern konnte.

Die Schachunion II (Christoph Keil, Martin Kirsch, Josef Winkler, Dominik Huber) kam mit 4:8 dank besserer Brettpunktzahl denkbar knapp vor dem punktgleichen SK Zorneding- Pöring  ( Oliver Schumann, Robert Lörner, Franz Pauthner, Mika Weiß) auf Rang 5 .

Schlußlicht bildete die SU Hirschbichl (Johannes Kanz, Sebastian Engelhardt, Max Singer, Martin Niedermaier, Christoph Haslbeck).

 

Der ebenfalls von Landrat Niedergesäß gestiftete Pokal für das beste Einzelergebnis ging wie im Vorjahr erneut an Georg Schweiger (Brett 2 der Schachunion), der als einziger Teilnehmer ein Ergebnis von 100% (6 Siege aus 6 Partien ) erzielt hatte.

 

Endstand:

Platz Verein Mannschaftspunkte  (Brettpunkte)
1. SU Ebersberg-Grafing I 12:0 (18)
2. SK Markt Schwaben 10:2 (17)
3. TSV Poing 6:6 (11)
4. SC Kirchseeon 5:7 (11)
5. SU Ebersberg-Grafing II 4:8 ( 11)
6. SK Zorneding-Pöring 4:8 (10)
7. SU Hirschbichl 1:11 (7)

 

gs/ geo/ Georg Schweiger


Ein Gedanke zu “Schachunion gewinnt Landkreis-Pokal

  • Sascha Seeliger

    Danke Schorsch für das Highlight in der letzten Runde. Das wird diesen LKP für mich unvergesslich machen und ich hoffe, dass wir noch viele gegeneinander bestreiten. Ansonsten von meiner Seite ein großes Lob für die super Organisation und die Wohlfühlatmosphäre. So macht Schach auf lokaler Ebene richtig Laune!!!

    LG Sascha Seeliger, SK Markt Schwaben

Kommentare sind geschlossen.