Schachunion IV verliert bei Hirschbichl I


Schach: B-Klasse Nord Inn-Chiemgau

Schachunion IV verliert bei Hirschbichl I mit 1,5:4,5

Mannschaftsführer Fabian Ortner hatte enorme Aufstellungsschwierigkeiten: Er selbst konnte nicht spielen, drei Spieler der Vierten waren in der eigenen Zweiten in der Kreisliga eingesetzt, zwei Spieler der Vierten mussten an die Dritte in der A-Klasse abgegeben werden, weitere fehlten wegen Krankheit.

So mussten beim Landkreisderby zwei Bretter frei bleiben und zudem mit Leander Gaschik und Felix Petroff zwei U16-Spieler erstmals bei den Erwachsenen eingesetzt werden, die hier nur Erfahrung sammeln konnten.

Immerhin holte die Schachunion an den beiden Spitzenbrettern 1,5 Punkte: Gisbert Wolfram remisierte am Spitzenbrett mit Johannes Kanz, und der immer stärker werdende Ernst Böhm bezwang an Brett 2 Sebastian Engelhardt.

Die SU Hirschbichl ist mit 6:6 Punkten derzeit Tabellenvierter dieser B-Klasse Nord Inn-Chiemgau, die Schachunion IV mit 4:10 Tabellensiebter.

Aus Landkreissicht erfreulich dass die 1.Mannschaft des SK Zorneding- Pöring mit derzeit 11:1 Punkten große Chancen hat, in die A-Klasse aufzusteigen .