Erfolgreich gegen SC Moosburg

Im Saisonendspurt der Bezirksliga Oberbayern glänzt die Schachunion. Nach dem 5,5:2,5 Sieg beim Gautinger SC folgte am vergangenen Sonntag ein weiterer Erfolg.

In der 8. und damit vorletzten Runde gewann die Schachunion Ebersberg-Grafing ihr Heimspiel gegen den SC Moosburg mit 4,5:3,5 und liegt mit 10:6 Mannschaftspunkten auf dem 3. Rang der Zehnertabelle.

Das Match gegen Moosburg hatte für die Schachunion allerdings mit einem Handicap begonnen, da sie nur zu siebt antrat und durch die kampflose Niederlage an Brett 8 mit 0:1 im Rückstand lag. An den besetzten sieben Brettern siegten vier Schachunion-Spieler ( Stefans Kasims, Christian Graf, Georg Schweiger und Arthur Gil), ein Remis holte Christian Peter.

Ausnahmslos wurde sehr lange und zäh gekämpft, bei zunächst überwiegend ausgeglichenen Chancen. Ein besonderer Lichtblick war die Partie an Brett 2 von Christian Graf, der mit druckvollem Spiel seinen Gegner dominierte. Mattdrohungen führten letztlich zu Materialvorteil und schließlich zum vollen Punkt.

An Brett 4 lieferte Christian Peter eine sichere Positionspartie mit leichten Vorteilen, die jedoch ins Remis mündete.

Einen großen, abwechslungsreichen Kampf zeigte am Spitzenbrett Stefans Kasims im Duell der beiden „Jungstars“. Gegen den starken Moosburger Benedikt Goderbauer hatte er letztlich in einer komplizierten taktischen Abwicklung weiter gerechnet und kam so in Vorteil und zum Sieg.

Nicht so glücklich lief es dagegen beim bisher sehr erfolgreichen Roland Csatlos, der seine überaus spannende Partie an Brett 5 verlor. Das gleiche Schicksal ereilte Christoph Keil an Brett 6, doch kurz darauf konnte Mannschaftsführer Georg Schweiger an Brett 3 den erneuten Rückstand egalisieren: In bereits vorteilhafter Stellung beendete er die Partie auf taktische Weise mit einer schönen Mattkombination.

Damit stand es 3,5:3,5 und die Begegnung an Brett 7 von Arthur Gil musste die Entscheidung bringen. Die Schachunion-Spieler konnten zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits sehr entspannt zusehen, denn der Grafinger hatte alles perfekt unter Kontrolle. In einer wahren „Strangulierungspartie“ brachte er seinen Gegner ziemlich in Zugzwang und ließ ihm überhaupt keine Gegenchance. Mit nunmehr 6 Punkten aus 7 Partien hat Arthur Gil das beste Einzelergebnis seines Teams.

In der 9. und damit letzten Runde am Sonntag, den 28. April, tritt die Schachunion beim SK Töging an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert