DOSL – SU ausgebremst wg. techn. Probleme

Liebe Schachfreunde,

wer live dabei war, hat die Tragödie ja miterleben können: Statt eines erhofften Sieges setzte es eine bittere Niederlage gegen USG Chemnitz.
Schon der verspätete Beginn der Partien ließ den Verdacht aufkommen, dass an der Technik wieder etwas nicht funktionierte. Und wie Mannschaftsführer Melik bestätigte, gab es – obwohl alle Spieler anwesend waren – Probleme die Partien zu starten. Stress für alle Beteiligten, von dem sich der eine oder andere offenbar nicht lösen konnte.

Tatsächlich stellte Arthur schon kurz nach der Eröffnung eine Figur ein – ein Patzer, der nur durch Mangel an Konzentration zu erklären war. Arpad errang mit Schwarz einiges an Initiative, bot aber dann remis an. Wie sich herausstellte, musste er an diesem Abend noch arbeiten gehen. Der Zeitverlust durch den verzögerten Partiebeginn zwang ihn zum vorzeitigen Beenden seiner Partie. Marko erspielte sich eine Gewinnstellung, unterschätzte aber die Gegenchancen, die sich seinem Gegner auf einmal boten. Wer Marko kennt, kann ebenfalls vermuten, dass er aufgrund der Umstände nicht seine innere Ruhe gefunden hatte und seine optimale Leistungsstärke nicht aufbieten konnte. Lediglich Melik gelang ein Sieg; dieser war aber wirklich beeindruckend und lehrbuchmäßig.

Wer die Ereignisse noch einmal nachvollziehen möchte, kann dies über folgenden Link tun:

SU Ebersberg – USG Chemnitz 1

Der nächste Kampf unserer Mannschaft findet als Auswärtsspiel schon am Dienstag, den 21.07. statt; dann sind wir zu Gast beim SV Oberursel 1.
Erneut wird es einen Livestream geben. Dieser beginnt um 19:15 Uhr mit einer Zusammenfassung von Meliks Partie aus der letzten Runde. Ab – hoffentlich – 19:30 Uhr Übertragung des Wettkampfes Oberursel 1 – SU Ebersberg.

Ich hoffe auf zahlreiche Unterstützung!
U. Zenker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.